Blue Lagoon

Blue Lagoon

Ankerplatz
  • Box check
  • Wasser check
  • Strom check
  • Tankstelle check
  • Supermarkt check
  • Restaurant check
  • Duschen/WC check
  • WLAN check
star star star star star_border 1 Bewertung
settings_input_antenna
phone
http
location_on

Beschreibung des Ankerplatzes

Die Blue Lagoon ist wirklich eine beeindruckend schöne Bucht mit kristallklarem Wasser, dass zum Baden einlädt und somit ein Highlight Malta's. Leider ist sie aber auch alles andere als ein Geheimtipp, sondern eher ein Publikumsmagnet und somit in der Hochsaison entsprechend überlaufen.

Wer hier allerdings einen Ankerplatz ergattern kann, der wird entsprechend belohnt. Die Bucht ist eigentlich nach Norden und Süden offen und entsprechend von hohen Felsen und Klippen umgeben. Man ankert im nördlichen Teil, der südlich Teil ist nicht zur Einfahrt geeignet (Untiefen und Felsen). Das mittlere Stück ist als Badezone abgegrenzt, da es ohnehin sehr flach wird (bis Kniehöhe). Strand gibt es hier keinen, der ist aber auf Grund des flachen Badeabschnitts auch eigentlich nicht nötig.

Es empfiehlt sich die Blue Lagoon sehr früh anzulaufen, um noch einen Platz zu finden. In den Morgenstunden ist es hier noch recht ruhig, ab ca. 10:00 fängt es sich an zu füllen. Es ist fast schon beeindruckend wie viele Ausflugsboote hier anlanden und unzählige Touristen absetzen. Diese tummeln sich dann auf den Felsen und im flachen Badeabschnitt, Strand gibt es wie gesagt keinen. Zusätzlichen fahren noch einige Boote zum Fahren von Wasserski, Tube, etc ständig ein und aus - mit ohrenbetäubend lauter Musik versteht sich, damit sich auch entsprechend Aufmerksamkeit bekommen. Liegt man über Nacht, dann muss man in der Hochsaison damit rechnen, dass auch mal ein Disco-Boot hier einläuft und bis zu einer Stunde verweilt. Mgarr (auf Gozo) bietet eine ruhige Alternative für die Nacht.

Trotz diesen ganzen Spektakels ist die Bucht dennoch einen Besuch wert. Abseits der Hochsaison auch entsprechend ruhiger. 

Navigationshinweise zur Ansteuerung

Auf der Nordwestseite der kleinen vorgelagerten Insel Cominotto ist auf ein Riff zu achten, abkürzen kann an hier nicht. Bei der Einfahrt in die Blue Lagoon sollte man der Betonnung bzw. den Bojen folgen. Befeuert ist hier nichts, somit ist eine Einfahrt Nachts zu vermeiden.

Von Süden her kann die Bucht nicht angelaufen werden, ist es zu flach bzw. es gibt zu viele Untiefen. Man sieht hier zwar manchmal ein Motorboot oder Katamaran liegen, die sich mit ihrem geringen Tiefgang durch die Flachstellen mogeln. Dies erfordert aber sehr gute Ortskenntnis und ist auch dann nicht ohne Risiko und somit nicht empfohlen.

Liegeplätze

Es wird auf 6-10m über Sand geankert. Vor der Schwimmzone wird es schnell flach, mit wenig Tiefgang kommt aber bis fast direkt davor. Man ankert wo man einen Platz findet.

Plane Deinen Segelurlaub ab Blue Lagoon

Mit unserem Routenplaner kannst Du interaktiv Deinen Segelurlaub ab Blue Lagoon planen, die Distanzen und Wegzeiten zu anderen Häfen und Ankerplätzen ermitteln und Wetterinformationen für die Gegend um Blue Lagoon abrufen. Plane Deinen Segeltörn ab Blue Lagoon.

In der Nähe

  • Fomm ir-Rih Bay
    arrow_right_alt6.7 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • Mgarr Ix-Xini
    arrow_right_alt2.7 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • Mellieha Bay
    arrow_right_alt4.8 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • Xlendi Bay
    arrow_right_alt6.3 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • Gnejna Bay
    arrow_right_alt6.0 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • San Niklaw
    arrow_right_alt0.9 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • St Paul's Bay
    arrow_right_alt6.1 sm
    star star star star_border star_border 1 Bewertung
  • Golden Bay
    arrow_right_alt5.5 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • Mgarr
    arrow_right_alt1.3 sm
    star star star star_border star_border 1 Bewertung
  • Marsalforn
    arrow_right_alt6.5 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • Dwejra
    arrow_right_alt8.0 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • Santa Maria
    arrow_right_alt1.3 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • Salina Bay
    arrow_right_alt7.2 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen
  • Anchor Bay
    arrow_right_alt4.0 sm
    star_border star_border star_border star_border star_border 0 Bewertungen

Bewertungen

Beeindruckende Kulisse

star star star star star_border
von El Capitan am 30. May 2019

Die Blue Lagoon trägt ihren Namen nicht ohne Grund und ist wirklich äußerst sehenswert. Das von Felsklippen umgebene türkisblaue Wasser lädt zum Baden ein und man kann hier durchaus die Zeit vergessen.

Wenn da nicht der ganze Trubel wäre... ab morgens um ca. 10:00 bis abends um ca. 17:00 wandelt ist hier auf einmal die Hölle los. Es werden Massen (viel zu viel) Menschen von Booten abgeladen, die sich dann im Wasser und auf den Felsen tummeln, Strand gibt es ja keinen. Ein Boot hat die Musik lauter als das andere, Wasserskiboote fahren mit dieser lauten Musik bei der Ein- und Ausfahrt gefühlte 2 Meter an einem vorbei... so etwas habe ich noch nie erlebt.

Dennoch würde ich eine Besucht empfehlen, da eines der absoluten Highlights für einen Törn auf Malta ist.